Startseite - Aktuelles

"Treffpunkt Diakon" für Interessierte am Diakonat

Digitales Treffen für Interessierte am Diakonat, 12. September 2020, 15.30 - 17.00 Uhr

Cover_Diakonat EB PB Startseite oben Im Februar 2020 hatten wir zu zwei Informationsveranstaltungen zum Ständigen Diakonat – „Treffpunkt Diakon“ genannt – eingeladen. Keiner konnte zu diesem Zeitpunkt ahnen, welche Ausmaße die Corona-Pandemie auf unseren persönlichen und gesellschaftlichen Alltag nehmen würde. So mussten wir die erste Veranstaltung am 22. März 2020 in Borchen absagen und nun ebenfalls die Veranstaltung am 13. September 2020 in Salzkotten-Verne.

Wir wollen uns dadurch aber nicht entmutigen lassen. So laden wir alle Interessierten am Ständigen Diakonat alternativ zu einem

digitalen „Treffpunkt Diakon“ per Skype

am Samstag, den 12. September 2020, von 15.30 – 17.00 Uhr

herzlich ein.

Das Amt des Ständigen Diakons ist durch das Zweite Vatikanische Konzil (1962-65) wieder eingeführt worden. Aus der Verbindung zu Jesus Christus begleitet der Diakon am Rand der Gesellschaft stehende Menschen und räumt ihnen einen Platz in der Mitte der Gesellschaft ein.

Er ist deshalb das Auge der Ortsgemeinde für die „Armen“: Notleidende, Hungernde, Obdachlose, Kranke, Fremde, Einsame, Gefangene und Trauernde (vgl. Mt. 5, 3-12; Mt. 25, 31-46). Der Dienst des Diakons beschränkt sich jedoch nicht nur auf den sozial-caritativen Dienst, sondern besteht auch in Aufgaben in Verkündigung und Liturgie.

Was erwartet Sie?

  • Informationen und Vorstellung des Ausbildungsweges zum Diakon im Zivilberuf
  • Kennenlernen und Austausch mit anderen Interessenten

Wen erwarten wir?
Interessierte Männer – gern auch mit Ihren Ehefrauen

Wenn Sie am digitalen „Treffpunkt Diakon“ teilnehmen möchten, teilen Sie uns dies bitte bis zum 4. Sept. 2020 mit. Für die Kontaktaufnahme, die Anmeldung und die Nennung Ihres Skype-Namens nutzen Sie am besten folgende E-Mail-Adresse:

Sollten Sie nicht mit Skype vertraut sein, aber dennoch interessiert sein, führen wir Sie gerne kurz darin ein bzw. geben Ihnen eine Alternative an. Melden Sie sich hierfür bitte bei Stefan Nagels (stefan.nagels@erzbistum-paderborn.de oder Tel. 05251.125-1796).