Startseite - Aktuelles

Weihe zum Diakon

Das Wort Diakon entstammt dem Griechischen und bedeutet „Diener“ oder „Helfer“. Schon zur Zeit der ersten Christen gab es in der Kirche einen besonderen „Dienst“ der Nächstenliebe und der Verkündigung. Jünger, die diesen Dienst übernahmen, wurden Diakone genannt. Ihr ganzer Lebensinhalt war es, dem Beispiel Jesu zu folgen, der nach seinen eigenen Worten nicht gekommen war, um sich bedienen zu lassen, sondern um zu dienen und ganz für andere da zu sein.

Nach einer wechselvollen Geschichte des Diakonats über fast zweitausend Jahre - zuletzt war der Dienst als Diakon nur noch eine Art Vorstufe auf dem Weg zum Priesteramt - wurde der Ständige Diakonat in der römisch-katholischen Kirche wiedereingeführt. In der römisch-katholischen Kirche erfolgte dies durch einen Beschluss des Zweiten Vatikanischen Konzils. Seitdem werden wieder Männer, die meist verheiratet sind und Familie haben, zu Ständigen Diakonen geweiht. „Ständiger“ Diakon bedeutet: Für diese Männer ist das Amt des Diakons keine Vorstufe auf dem Weg zum Priesteramt, sondern ihre Berufung.

Diakonenweihe am 03.03.2018

V.l.n.r.: Diakon Thomas Ludwig, Diakon Helmut Krause, Diakon Theo Breul, Diakon Simon Donike, Prälat Hans Dieter Michel, Erzbischof Hans-Josef Becker, Pastor Werner Beule, Diakon Miroslaw Borkowski, Diakon Johannes Koch, Diakon Thomas Huneke, Diakon Josef Levermann.

Diakonenweihe am 01.04.2017

V.l.n.r.: Diakon Theo Breul, Diakon Stephan Wehrmann, Diakon Dr. Rainer Löb, Generalvikar Alfons Hardt, Erzbischof Hans-Josef Becker, Diakon Carsten Schindler, Pastor Werner Beule, Prälat Hans Dieter Michel.

Diakonweihe am 14.03.2015
V.l.n.r.: Diakon Oliver Soddemann, Diakon Marek Okpisz, Diakon Joachim Langer, Erzbischof Hans-Josef Becker, Diakon Werner Kinold, Diakon Norbert Pieofke, Diakon Klaus Lipka, Diakon Joachim Werth.

Diakonweihe am 29.03.2014
V.l.n.r.: Diakon Rudolf Voß, Diakon Dr. Andreas Kirchner, Diakon Peter Kompalka, Erzbischof Hans-Josef Becker, Diakon Richard Knoke, Diakon Dr. Klaus Pöppel, Diakon Rudolf Josef Düppe.

Bereits am 15. Februar 2014 wurde Gregor Drabek aus der Pfarrei St. Theresia vom Kinde Jesu in Neunkirchen zum Diakon geweiht. Aufgrund einer schweren Erkrankung von Gregor Drabek spendete Weihbischof Hubert Berenbrinker ihm das Weihesakrament in einer eigenen Weihezeremonie.

     Diakonenweihe am 24.03.2012
Nach dem feierlichen Gottesdienst stellten sich die neu geweihten Diakone gemeinsam mit Erzbischof Hans-Josef Becker und den Konzelebranten zum Gruppenfoto auf. V.l.n.r.: Monsignore Hans Dieter Michel, Diakon Helmut Haybach, Diakon Markus Jux, Generalvikar Alfons Hardt, Erzbischof Hans-Josef Becker, Diakon Dr. Claudius Rosenthal, Weihbischof Matthias König, Diakon Friedhelm Schannath, Diakon Dirk Gellert, Monsignore Andreas Kurte, Diakon Erwin Winkler, Diakon Thomas Huneke  

Diakonenweihe am 26.03.2011
Erzbischof Hans-Josef Becker weihte am 26.03.2011 acht Männer zu Diakonen. v.l.n.r.: Herbert Rautenstrauch, Wilfried Schulz, Wolfgang Feldmann, Reinhold Fricke, Erzbischof Hans-Josef Becker, Michael Freiherr von Boeselager, Günter Meiser, Michael Freundt, Prälat Hans Dieter Michel (Bischöflicher Beauftragter für Ständige Diakone), Wolfgang Schroer

Diakonenweihe am 06.03.2010
Erzbischof Hans-Josef Becker weihte am 06.03.2010 sechs Männer zu Diakonen. V.l.n.r.: Dr. Christopher Tyrone McDonald, André Quante-Blankenagel, Thomas Zabel, Erzbischof Hans-Josef Becker, Wilfried Heß, Gerhard Möller, Olaf Scheideler

Diakonenweihe am 14.03.2009
Erzbischof Hans-Josef Becker weihte am 14.03.2009 sieben Männer zu Diakonen. V.l.n.r.: Wolfgang Vieler, Eugen Frankenberg, Michael Deimel, Erzbischof Hans-Josef Becker, Hubert Baumeister, Heinz-Jürgen Nolde, Gerd Eisenberg, Michael Wolf

Diakonweihe am 10.03.2007
Die neu geweihten Diakone versammelten sich zusammen mit Erzbischof Hans-Josef Becker im Paradies-Portal des Hohen Dom. v.l.n.r.: Wolfgang Andratschke, Andreas Hintermüller, Lothar Dzialdowski, Wolfgang Frohwein, Michael Sedelies, Erzbischof Hans-Josef Becker, Josef Wefringhaus, Andreas Harmata

Diakonenweihe am 25.03.2006
(vorne, von links nach rechts) Diakon Hans Dieter Gruß, Diakon Wolfgang Schinke, Diakon Hubert Funke, Erzbischof Hans-Josef Becker, Diakon Heiner Altewulf, Diakon Dietmar Kluss, Diakon Harald Männlich. (hintere Reihe, von links nach rechts) Domkapitular Hubert Berenbrinker, Generalvikar Alfons Hardt, Prälat Hans Dieter Michel

Die ersten 15 Diakone, die am 16. Oktober 1971 durch Lorenz Kardinal Jaeger die Diakonatsweihe erhielten.

Dr. Anton Buckel (56), Herne (Herz Jesu), Städt. Verwaltungsrat; Günther Deppenkemper (45), Hamm (Liebfrauen), kaufm. Angestellter; Edmund Kleine (35), Hamm (Liebfrauen), kaufm. Angestellter; Heinz-Theo Marx.(37), Pelkum (St. Marien), kaufm. Angestellter; Heinrich Meermeyer (51), Delbrück (St. Johann Bapt.), Lehrer; Gottfried Meyer (61), Hamm (Liebfrauen), Verwaltungsangestellter; Claus Wiese (28), Witten (St. Franziskus), z. Z. Paderborn (Maria zur Höhe), Religionslehrer. Ganz rechts: Regens Dr. Heribert Schmitz, der geistliche Betreuer der Diakone.

Untere Reihe: Johannes Paschker (42), Dortmund-Eving (St. Marien); Kunsterzieher und Religionslehrer; Klaus Richter (35), Lendringsen (St. Joseph), Schulassistent; Hans Schäler (51), Dortmund (St. Suitbert), -Krankenpfleger; Harald Schneemilch (41), Dortmund (Herz Jesu), Ingenieur und Betriebswirt; Bringfried Schubert (39), Stukenbrock (St. Johann Bapt.), Lehrer; Franz Schulz (59), Bad Driburg (Missionshaus St. Xaver), Missionsbruder SVD; Lothar Steinhaus (37), Paderborn (Dompfarrei), Diözesanreferent; Wilhelm Winkelmann (37) Castrop-Rauxel (St. Franziskus), Sozialarbeiter.