Aktuelles

30 Jahre (mit Verzögerung…)

"Alles im Leben ist Begegnung" (Martin Buber)

Im Pfarrheim St. Heinrich Paderborn war liebevoll eingedeckt worden. Am 27. April 1991 weihte Erzbischof Johannes Joachim Degenhardt 13 Männer im Hohen Dom zu Ständigen Diakonen: Hans-Dieter Schwilski, Peter Breuer, Herbert Sander (+ 2018), Waldemar Dreker, Heinrich Bittner, Winfried Heine, Franz-Wilhelm Vogdt, Roland Ogorzelski (+ 2020), Alfons Neumann, Bernhard Liekmeier, Hans Sauerland, Franz-Joseph Gerke (+ 2018), Franz Hubert Kringe.

 

 

 

Das erste präsentische Treffen während der Corona-Pandemie hat viele anregende Gespräche mit sich gebracht. Traditionell treffen sich die Diakone mit den Ehefrauen genau auf diesem Datum. Im vergangenen Jahr verhinderte Corona erstmals ein Treffen, und auch 2021 musste es verschoben werden – auf den 22. September.

 

 

 

 

 

 

Diözesanbeauftragter Pastor Andreas Kreutzmann hat zusammen mit dem Weihejahrgang 1991 die Eucharistie gefeiert. Gemeinsam mit dem Diözesanbeauftragten Pastor Andreas Kreutzmann feierten die Diakone und ihre Ehefrauen in St. Heinrich Paderborn die Eucharistie. Anschließend traf man sich in froher Runde im Pfarrheim bei Kaffee und Kuchen, um Erinnerungen aufzufrischen und zum Gedankenaustausch, auf den der Kreis nun rund eineinhalb Jahre verzichten musste.