Startseite - Aktuelles

Ausflug der Diakone im Bezirk II

Zum Jugendhaus Hardehausen im September 2017

Einige Diakone und ein Diakonatsbewerber trafen sich in Hardehausen um sich vom Rektor Stefan Schröder die neu gebaute Kirche vorstellen und erklären zu lassen.

Es war ein interessanter Nachmittag, der für uns mit dem Mittagessen begann. Im Anschluss ging es zunächst zur Kirchenführung. Wir betraten die Kirche vom Kreuzgang aus, so wie das auch früher von den Mönchen gehandhabt wurde. Gleich im Eingangsbereich der Kirche steht das Taufbecken. Im Hintergrund – auf einer Leinwand – wird Adam und Eva projiziert. Unmittelbar neben dem Taufbecken ist ein Beicht- oder Gesprächsraum angeordnet, welcher für ganz persönliche Gespräche vorgesehen ist. Hier können auch Beichtgespräche stattfinden. Auf unsere Frage: Werden denn Beichtgespräche abgefragt? Hier kam die überraschende Antwort von Stefan Schröder, dass manchmal sogar mehrere Priester notwendig seien, um die Nachfrage tätigen zu können.

Auf den ersten Blick ist dieser Kirchenneubau gewöhnungsbedürftig. Wenn dann aber im Details Erklärungen erfolgen, werden die Absichten der Gestalter immer deutlicher und bewusster.
Die vielen Möglichkeiten, die es gibt, um sich der Stille auszusetzen, in sich hinein zu horchen, sich auf Gott einzulassen, all das war für uns alle sehr informativ und einfach nur schön.

Auch das gezeigte Video zur Aktion „Young Mission“ sorgte für interessante Informationen. Es ist einfach toll, wenn Jugendliche sich auch heute noch vom Geist Gottes inspirieren lassen. Nach dem Kaffeetrinken und der gemeinsamen Eucharistiefeier machten wir uns gegen 18.00 Uhr wieder auf den Heimweg. Der Hausherr Stefan Schröder hat uns einen schönen Tag bereitet. Wofür wir sehr dankbar sein dürfen. Auf ein Neues in 2018.

Diakon Hans-Josef Fabritz